Samstag, Dezember 16, 2017
Text Size
   

Frettchenfreunde Osnabrück 1999 e.V.

Auffangstation / Vermittlung / Urlaubsbetreuung / gemeinsame Treffen

 

KONTAKT:  Handy: 0152  - 56 79 84 49  /  Festnetz: 05472 - 81 53 48 / e-mail: info@frettchenfreunde-osnabrueck.de / Facebookseite

Ausstellungsordnung der Frettchenfreunde Osnabrück 1999 e.V.
 
  • Alle ausgestellten Frettchen müssen frei von Krankheiten und Parasiten sein. Trächtige, bissige, kranke und unterernährte Frettchen werden sofort disqualifiziert. Die Frettchen müssen gegen Tollwut und Staupe geimpft sein, bitte Impfausweise nicht vergessen. Die Impfungen dürfen nicht älter als ein Jahr und nicht jünger als vier Wochen sein. Tollwutimpfungen mit einer Gültigkeit von 2-3 Jahren sind erlaubt. Gleiches gilt auch für Besucherfrettchen, die den Ausstellungssaal betreten. 
  • Jeder Aussteller hat dafür Sorge zu tragen, dass die Frettchen sich während der Anreise und Wartezeit beim Einlass in sauberen Transportboxen befinden, in denen den Tieren ausreichend Trinkwasser und eine Katzentoilette zur Verfügung steht! Bei Missachtung droht Nichteinlass!
  • In den Ausstellungsräumen ist das Rauchen (auch E-Zigaretten!) streng untersagt. Bei Zuwiderhandlung kann ein Saal-Verweis erfolgen.
  • Jeder Aussteller muss sich selbst um seine Frettchen kümmern (Käfig, Futter, Wasser etc.). Käfigeinstreu, Heu oder Stroh sind nicht erlaubt.
    Frettchen dürfen während der Ausstellung nicht in der Transportbox/ Kennel bleiben! Sollten sich gewisse Tiere nicht verstehen, so ist dafür zu sorgen, dass diese während der gesamten Ausstellung in einem separaten Käfig oder Auslauf untergebracht werden. Ein regelmäßiger Austausch der Tiere zwischen Transportbox und Käfig/Auslauf, sodass diese nur für kurze Zeit in der Transportbox verbleiben ist ebenfalls untersagt und kann zur Disqualifikation des Ausstellers führen!
    Die Käfige sind so groß zu wählen, dass die Frettchen ausreichend viel Platz haben und sich innerhalb des Käfigs frei bewegen können. Wenn möglich, sollte der Käfig mit verschiedenen Etagen bzw. Hängematten ausgestattet sein. Ein Käfig mit Gitterboden ist nicht erlaubt! 
    Ab einer Anzahl von 4 Frettchen kann ein Auslauf mit den Höchstmaßen von 150 x 150 cm genutzt werden. Ab 6 Frettchen größere Maße auf Anfrage möglich. 
  • Der Handel mit Frettchen ist verboten!
  • Die Frettchen dürfen nicht ohne Aufsicht bleiben.
  • Das Mindestalter der Frettchen beträgt 3 Monate. Das Höchstalter ist abhängig, von der Meinung des Halters sowie des Tierarztes, ob die Teilnahme dem Frettchen zumutbar ist.   
  • Die Frettchen müssen tiergerecht behandelt werden. Bei Missachtung erfolgt der sofortige Ausschluss sowie eine Anzeige. 
  • Ein Richterurteil ist unantastbar!
  • Bei „Kurzhaar“-Meldungen gilt immer eine Klasse als eröffnet, wenn mindestens 1 Frettchen in dieser Klasse gemeldet ist. Bei „Langhaar“- Meldungen entscheiden die Frettchenfreunde Osnabrück nach Anmeldeschluss, welche Klassen einzeln bzw. zusammen aufgestellt werden. Es gibt immer einen Klassensieger. Unter den jeweiligen Klassensiegern wird dann der „Best in Show“ (Jung -rüde/-fähe und Alt –rüde/-fähe) ermittelt. Die Ermittlung erfolgt durch eine geheime Wahl. Entweder durch alle Richter ohne das Publikum oder durch einige kurzfristig ausgewählte Personen aus dem Publikum.
  • Die Frettchen erhalten Start-Nummern und werden nur von den Stuarts zu den Richtern gebracht.
  • Frettchen, die sich in tierärztlicher Behandlung befinden, benötigen ein Attest.
  • Alle Frettchen werden vor dem Einlass von unserem Ausstellungstierarzt auf Krankheiten und Parasiten untersucht. Bereits hier ist bei einem positiven Untersuchungsbefund eine Disqualifikation möglich. Die Entscheidung des Tierarztes ist unantastbar.
  • Andere Frettchen dürfen nur mit besonderer Genehmigung der Ausstellungsleitung in den Saal. Hier gilt Punkt 1. der Ausstellungsordnung.
  • Andere Tiere sind nur nach Absprache mit der Ausstellungsleitung erlaubt.
    Es ist untersagt, Tiere jeglicher Art während der Ausstellung unbeaufsichtigt im Auto zurück zulassen - dies gilt insbesondere für jaulende Hunde! Missachtung kann Disqualifikation des Ausstellers zufolge haben!
  • Den Anweisungen der Ausstellungsleitung und deren Helfer ist Folge zu leisten.
  • Miesmacher und permanente Querulanten werden von der Veranstaltung ausgeschlossen.
  • Für ein eventuelles Abhandenkommen von Frettchen übernimmt der Verein Frettchenfreunde Osnabrück 1999 e.V. keine Haftung.